• 2.500 Stück auf Lager |
  • Gute italienische Qualität |
  • Schnelle Lieferung |
  • Über 100 zufriedene Kunden im Monat |
  • Alles versandkostenfrei (DE)

Fisch Lagerung

9 Artikel

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

9 Artikel

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

 

Fisch Lagerung

 

Der wichtigste Lagertipp: Fisch muss möglichst frisch sein! Das Ergebnis eines jeden Gerichtes hängt linear von der Frische ab! Schon innerhalb der ersten 24 Stunden verliert ein Fisch mindestens ein Drittel seiner Qualität und seines Geschmacks.

Fisch richtig gelagert

 

  • Befördern Sie den Fisch nach dem Einkauf auf schnellstem Weg nach Hause in den Kühlschrank. (Liegen längere Wegstrecken dazwischen, bitten Sie ihren Fischhändler, den Fisch mit etwas Crushed Ice einzupacken.)
  • Decken Sie den Fisch vor dem Einkühlen am besten mit einem feuchten Tuch zu. Vorsicht: Frischfisch kann im Kühlschrank bei 1–4 °C maximal 48 Stunden bei gleichbleibender Qualität gelagert werden. Frischhaltefolie verhindert, dass andere Lebensmittel im Kühlschrank „aromatisiert“ werden.
  • Aufbewahrung in Plastiksäcken beschleunigt jedoch den Verderb.
  • Lagern Sie ganze Fische idealerweise in Crushed Ice auf einem Gitter-Einsatz im Kühlschrank, so dass das Tauwasser abfließen kann.
  • Die Crushed-Ice-Methode eignet sich auch für Filets. Allerdings sollte man dieselben vor allzu starker Auslaugung durch schmelzendes Eis schützen, indem man sie zwischen Alufolie legt.
  • Spülen Sie ganze Fische immer mit reichlich kaltem Wasser gründlich ab. (Einzige Ausnahme ist ein Fisch, den Sie „blau“ zubereiten möchten, wozu Sie eine intakte Schleimschicht benötigen. Idealerweise sollte so ein Fisch aber gar nicht zwischengelagert werden.)
  • Das Abspülen ist auch bei Filets sinnvoll, sollte aber kürzer dauern und mit entsprechender Vorsicht bewerkstelligt werden (einfach „gut durchspülen“ macht das Filet nur ausgelaugt und labbrig.)